Katholische Glaubensinformation Wien

Jugendwochenenden

Jugendwochenendelang.jpgJugendliche brauchen Freunde im Glauben. Da sie in Schule und Beruf mit ihren Überzeugungen oft ganz alleine dastehen, ist es wichtig, dass sie durch die Gemeinschaft mit anderen gläubigen Jugendlichen gestärkt werden. Deswegen veranstalten wir mehrmals im Jahr Jugend-Wochenenden bei uns in Schwarzau. Sie helfen denen, die neu dazukommen, sich für ein Leben aus dem Glauben zu öffnen. Für jene, die schon länger auf dem Weg der KGI mitgehen, sind sie eine Vertiefung für ihren Glaubensweg.

Am Jugendwochenende gibt es ein sehr vielfältiges Programm: Es gibt Impulse, Gespräch und Austausch zu verschiedenen Themen, damit die Jugendlichen Antworten für ihre Fragen finden können. Jeden Tag feiern wir gemeinsam hl. Messe, es gibt Zeiten des gemeinsamen Gebets und Lobpreises und auch die Möglichkeit zur stillen Anbetung, um Jesus zu begegnen und Seine Liebe zu erfahren. Das Miteinander in Sport und Spiel lässt die Jugendlichen Freude erleben und Freundschaften unter ihnen wachsen. Sie arbeiten gemeinsam bei konkreten Arbeiten der KGI mit (Restaurieren der Wander-Muttergottes-Statuen, Vorbereitungen für den Versand) und überlegen, wo und wie sie Apostel für Jesus in unserer Umgebung sein können.

Falls Du Interesse an den Jugendwochenenden hast und die nächsten Termine wissen möchtest, dann melde Dich bei uns!

Zeugnisberichte

JWE_Gruppe.jpg„Das Jugendwochenende ist für mich jedes Mal eine wunderbare Begegnung mit Jesus, eine Art ‚Krafttankstelle‘, um dann im Alltag mit Jesus im Glauben weiterzugehen. Auch der Austausch mit den anderen Jugendlichen im Glauben bedeutet mir sehr viel, weil das etwas ist, was ich in der Schule und bei meinen anderen Freunden kaum erfahre. Die Impulse zu Glaubensthemen, die Nachtanbetung, verschiedene Gespräche und die Beichte haben mir ebenfalls viel gegeben. Auf so manche Frage konnte ich eine Antwort finden. Außerdem feiere ich seitdem die hl. Messe wieder viel bewusster mit. Danke, Jesus, für Deine unglaubliche Liebe und Kraft! Danke, dass ich mit Dir meinen Weg gehen darf!“ (Martina)